Kategorie: Zeitgeist

Euphemismus

Euphemismus – das hast du aber schön gesagt

Euphemismus kommt von dem griechischen Wort euphemein für „Unangenehmes angenehm sagen“ (Duden). Der sprachliche Trick hat ein schlechtes Image, da er der Täuschung dient: Kollateralschäden statt tote Zivilisten oder…

Empowerment

Empowerment – die Zeit der selbstbemächtigten Ager ist da

Älterwerden war schon mal angenehmer. In der Pandemie müssen sich Ältere mit dem höchsten Krankheitsrisiko und dem gesellschaftlichen Druck der „freiwilligen“ Selbstisolation herumschlagen. Doch was hört man derzeit…

Netiquette

Netiquette – wie man sich im Internet nicht daneben benimmt

Netiquette ist ein Kunstwort aus dem englischen Net und dem französischen Etiquette. Net ist das Netz der digitalen Verknüpfung. Etiquette, deutsch Etikette, ist die „Gesamtheit von herkömmlichen Regeln,…

Oma

Omi, Oma, Omeingott

Sprayer-Oma (Der Spiegel), Alpen-Oma (Frankfurter Rundschau), Drogen-Oma (Die Welt). Wir müssen dringend über Oma reden! Oma gehört zu den schönsten Wörtern der deutschen Sprache, eine Umbildung aus Großmama, prägnant und kinderleicht…

Sprachwandel

Sprachwandel – Fräulein Gammler und die Hottentotten

„Hausfrauenporsche?“ Wenn Jüngere Ältere nicht verstehen, kann dies an der veränderten Lebenseinstellung, aber auch am Sprachwandel liegen. Denn viele Wörter sind fast ausgestorben, und wer sie noch draufhat,…

Neuwörter

Neuwörter – Wie wir unsere Enkel noch verstehen

CHATTEN, SIMSEN, CHILLEN – Neuwörter sind Begriffe, die in eine Sprachgemeinschaft derart penetrant einmarschieren, dass sie schließlich den allgemeinen Sprachgebrauch und die Wörterbücher erobern. Offenbar muss man Neuwörter…