Warum ein Haustier? Tierisch gesund!

Wenn ein Haustier nicht so Ihr Thema ist, lesen Sie hier – vielleicht doch – weiter. Es stimmt nämlich nur bedingt, dass Hunde- und Katzenliebhaber immer schon Hunde- und Katzenliebhaber und -besitzer waren. Viele hatten einfach keine Gelegenheit oder keine Zeit, ihr Leben mit einem Tier zu teilen. Wenn jedoch das Berufsleben beendet und die…

Autobiografie: Erinnerungen festhalten, Probleme loslassen

Eine Autobiografie schreiben, ist das nicht was für Promis? Einerseits. Andererseits: In Ihrem Film sind Sie der Star. Sie haben eine Menge erlebt. Sie haben jetzt mehr Muße. Sie haben möglicherweise Interesse, auf der Basis Ihrer Lebenserfahrung mal zurückzublicken, Dinge einzuordnen und der Familie und Freunden Ihre Geschichte aufzuschreiben. Wer schreibt, der bleibt. Eine Autobiografie…

Schlechte Laune – Vom Glück des Unglücklichen

Das vielzitierte Recht auf schlechte Laune – jenseits der 60 ist eine gute Zeit, es sich endlich herauszunehmen. Das Wetter ist mies, die Nachrichten sind ohnehin immer schlecht, die Zukunft ungewiss. Wenn Ihnen nach Nörgeln, Pessimismus, Angst und Selbstzweifeln ist: Lassen Sie’s raus. Vor allem, wenn Sie jahrzehntelang nach der Devise „Sorge Dich nicht –…

Entdecken – Nach Wien zieht’s uns hin

Noch nie oder schon lange nicht mehr in Wien gewesen? Dann fahren Sie doch demnächst mal hin. Ein kleiner Tipp vorab: Überlegen Sie von vorneherein, wann Sie ein weiteres Mal herkommen könnten. Das macht locker, wenn Sie in Österreichs Bundeshauptstadt stehen und feststellen, dass Sie während Ihres Aufenthalts nur einen Bruchteil der Sehenswürdigkeiten und Kulturangebote…

Zeitmanagement über 60 – To do or not to do

Führen Sie eine To-do-Liste? Schließlich wird gerne scherzhaft beklagt, was oft allzu wahr ist: „Seit ich im Ruhestand bin, habe ich überhaupt keine Zeit mehr.“ Zeitmanagement für die Lebensphase über 60?  Sicher, aber gewusst wie. Ergründen wir das Erfolgsgeheimnis Ihrer To-do-Liste mit der Geschichte vom Glas und den Golfbällen, die in Zeitmanagement-Seminaren gerne erzählt wird: Das…

Senior-Au-pair – Ich bin dann mal weg

Au pair ist französisch und bedeutet auf Gegenseitigkeit. Die Gastfamilie braucht Kinderbetreuung, und die Au-pair will bei freier Kost und Logis im Ausland neue Erfahrungen sammeln. Seit Generationen haben auf diese Weise junge meist weibliche Erwachsene Sprache und Kultur anderer Länder kennengelernt. Seit einigen Jahren bekommt das Au-pair-Mädchen ernsthafte Konkurrenz: die Granny Au-pair. Statt einer…

60+ online – Keine Angst vor dem Silver Surfer

Sind Sie ein Silver Surfer? Schön, dass Sie online sind. Wenn Sie das hier lesen, haben Sie den Weg ins Internet gefunden. Doch das ist längst keine Selbstverständlichkeit. Es gibt intelligente Menschen, die hatten immer folgende klare pauschal negative Meinung: Medien und ihre ständigen Neuerungen seien was für einfache Gemüter.  Man selber habe was Besseres…

Ausmisten – Immer raus damit

Manche Nachbarn lernt man am besten kennen, wenn sie nicht da sind. Beim Blumengießen in der Urlaubszeit zum Beispiel: Bei Müllers kommt man nur im Seitwärtsgang zu den zwanzig Pflanzenpötten, bei Mayers dagegen: Tisch, Stühle, Gefäß, Orchidee – das war’s. Erstaunlich! Zwei Extreme ganz nah: Messies und Minimalisten. Und wie sieht es in den eigenen…

Vorsicht Sprache – Nomen est Oma

Kaum zu glauben, wie Sprache das Älterwerden negativ bewertet. Beleuchtet man den Zusammenhang von Wörtern und Menschen über 60, gerät manch Hässliches und Überkommenes ins Licht. Cool Ager machen es sich bewusst, wie Sprache wertet. Schauen wir uns mal einige Begriffe genauer an: Alt Das Adjektiv „alt“ kann benutzt werden als Gegenteil von jung: „Das…

Metatarsalgie – Wenn der Schmerz auf dem Fuße folgt

Nach jahrzehntelangem Pumpsgenuss haben viele Frauen ein Absatzproblem.  Der Schrecken kommt auf leisen Sohlen, welche eines Tages plötzlich schmerzen. Nach einer hoffnungsvollen, aber sinnleeren „Das-geht-schon-wieder-weg“-Phase führen sie ihre qualvollen Schritte zum Orthopäden, wo der Schrecken seinen Namen bekommt: Metatarsalgie. Kurz erklärt: Das Gewebe im Fuß ist einfach nicht mehr das, was es einmal war, und die…

Älterwerden – Leben statt Reden

Warum man zum Thema Älterwerden einfach mal die Klappe halten soll. Wir reden hier nicht von den Wiener Philharmonikern, sondern von verdammt viel Krach, Action und Schweiß. The Rolling Stones, KISS, Metallica, U2 und noch einige Giganten in Sachen jugendlicher Rebellion haben Folgendes gemeinsam: Sie sind ziemlich in die Jahre gekommen und machen – von ein paar…

Achtsamkeit – Ohne Stress in die besten Jahre

Mit 60+ hat man naturgemäß schon einiges auf dem Buckel: die Sorgen um die Lieben, den Stress im alltäglichen Leben, gesundheitliche Probleme vielleicht. Bevor wir immer mehr zu den Atlanten der Lebenslast werden, sollten wir uns fragen: Ist es nicht endlich Zeit, sich intensiv um sich selbst zu kümmern, so richtig nett zu sich selbst…

Duzen – Siezt du noch oder duzt du schon

Duzen ist en vogue. „Was machst du gerade?“ „Gib deinem Leben eine Küche!“ Auf Sätze wie diese treffen Sie (!) nicht mehr nur sozialen Plattformen oder in schwedischen Möbelhäusern. Auch im Restaurant, im Laden, in der U-Bahn fliegt einem ständig das Du entgegen und es bleibt oft irgendwie unangenehm kleben. Vor allem, wenn man 60+ ist….

Tätowierung – Bis dass der Laser uns scheidet

Früher war die Tätowierung ein Muss für Verbrecher, Gangs, Matrosen und Underdogs. Irgendwann wurden Hautbilder Mode und zogen in die breite Gesellschaft ein. Warum jedermann und jederfrau ihre Haut zerstechen lassen, versuchen Psychologen zu ergründen.  Die eigene Individualität betonen, etwas aussagen, ihr Inneres nach außen kehren. Oder einfach nur dazugehören, einen Trend mitmachen. Oder ein…